Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Shaolin Qi Gong ist die Kunst mit Energie zu arbeiten. Das Ziel jeder Energiearbeit ist es körperliche und geistige Harmonie zu erlangen, um gesund, vital, frisch und glücklich zu sein. Das Leben ist ein sinnvoller Austausch von Energien, welches mit Qi Gong gefördert wird.

 

Was ist der Nutzen von Qi Gong?

Qi Gong kann in fünf Dimensionen unterteilt werden:

1. Gesundheit:

Die Wiederherstellung von Gesundheit und Vitalität bei Krankheiten Förderung der Gesundheit

2. Gesundheitserhaltung:

Verbesserung der Lebensqualität, Gesundheit und Vorsorge (Prophylaxe)

Zum Aufbauen von Innerer Kraft

3. Nutzen für ein langes Leben und leistungsorientierte Zwecke:

Für Jugendlichkeit und langes Leben

Für die Kampfkunst

Für berufliche, schulische Leistungsverbesserung

Für eine Leistungsverbesserung von Sportlern und Spitzensportler

4. Innere Ruhe, mentale Klarheit und erweitertem Intellekt (Scholar Warrior Level):

Mentaltraining und Kreativität in Beruf, Studium, Philosophie, Kunst und Spitzensport

5. Spirituelle Entwicklung (Monk Warrior Level)

Für eine nicht-religiöse, spirituelle Entwicklung und Erfüllung

 

Die meisten Chi Kung Arten decken nur die ersten beiden Dimensionen ab. Shaolin Kosmos Chi Kung, den Stil den ich vertrete, deckt alle fünf Bereiche ab.

 

Gibt es viele verschiedene Qi Gong Stile?

Je nach dem wie wir Arten definieren, gibt es zwei, drei, vier, fünf, hunderte oder sogar tausende Qi Gong Stile. Einige Leute unterteilen Qi Gong in zwei Stile: Still und dynamisch oder intern und extern. Einige in drei: Still, dynamisch und Still mit Dynamik. Andere in vier: stehend, sitzend, liegend und in Bewegung. Wieder andere in fünf Stile: Buddhistisch, taoistisch, konfuzianisch, medizinisch und kampkunst bezogen. Einige fügen noch gemeines Qi Gong dazu, um aus den fünf sechs zu machen. Es gibt verschiedene Qi Gong Schulen, wie Shaolin Cosmos Qi Gong, Shaolin Damo Qi Gong, Taijiquan achtzehn Schritte Qi Gong, Fliegender Kranich Qi Gong und so weiter. Manchmal beziehen sich Leute auf spezifische Qi Gong Techniken und bezeichnen sie als Stil, in diesem Fall gibt es tausende. Daher ist es verständlich, dass es auch verschiedene Ebenen des Erreichens in den verschiedenen Stilen gibt.

 

Ist Qi Gong das gleiche wie Taijiquan?

Es ist nicht das gleiche obwohl Taijiquan (wenn es so praktiziert wird wie es die alten Meister taten) stark von Qi Gong gebrauch macht. Grundsätzlich ist Taijiquan eine Kampfkunst, während Qi Gong ein Sammelbegriff für verschiedene Arten von Energiearbeit ist, welche für die Kampfkunst genutzt werden kann oder eben auch nicht. Die Formen einiger Qi Gong „Stile“ ähneln denen des Taijiquan, während viele andere Qi Gong Formen komplett verschieden sind von typischen Taijiquan Formen.

 

Welche Arten von Krankheiten kann das praktizieren von Qi Gong überwinden?

Nach der Denkweise der chinesischen Medizin kann das praktizieren von Qi Gong jegliche Krankheiten sowohl heilen als auch vorbeugen, inklusive Krankheiten wie Asthma, Diabetes, Bluthochdruck und Krebs, die von der „klassischen“ Medizin als unheilbar eingestuft werden. Qi Gong ist auch sehr effektiv bei der Überwindung von psychologischen Problemen, siehe den folgenden Abschnitt.

 

Wie kann Qi Gong sogenannt unheilbare Krankheiten heilen?

Als erstes, muss man sich klar machen, dass das Paradigma der „klassischen“ Medizin nur eine von vielen Arten ist Gesundheit und Krankheit zu betrachten, und es ist nicht notwendigerweise der einzig richtige Weg. Nach dem Paradigma der chinesischen Medizin, gibt es keine unheilbaren Krankheiten, obwohl ein Patient unheilbar sein mag, wenn seine Krankheit, und mag es noch so eine simple sein, einen gewissen Grad an Schaden angerichtet hat.

Keine Krankheit ist unheilbar, weil es unser Geburtsrecht ist jede Art von Krankheit zu überwinden – wenn unsere psychologischen und physiologischen Systeme so arbeiten wie sie arbeiten sollen. Krankheit tritt nur dann auf wenn eines oder mehrere dieser natürlichen Systeme dabei versagen, ihre Funktion zu erfüllen. Wenn alle unsere Systeme natürlich funktionieren bezeichnen dies die Chinesen bildlich als harmonischen Qi Fluss, d.h. dass die fliessende Energie die die richtigen Informationen in jeden Teil unseres Körpers und unseres Geistes transportiert, die die richtige Abwehr oder Immunität bereitstellt wenn sie gebraucht wird, die allen Verschleiss repariert, die Giftstoffe und negative Emotionen wegspült und die unzählige andere Dinge tut die nötig sind um uns am Leben und gesund zu erhalten, so funktioniert wie sie sollte.

Wenn dieser Fluss unterbrochen wird, tritt Krankheit auf. Die Stärke von Qi Gong ist es diesen harmonischen Fluss wieder herzustellen und ihn zu verstärken, und so Krankheiten zu überwinden, unabhängig von den Bezeichnungen und Definitionen die man den Symptomen geben mag, und Gesundheit wieder herzustellen, was die Chinesische Medizin immer als wichtiger erachtet hat als Krankheiten zu heilen.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass die Aussage, dass Qi Gong Krankheiten überwinden und Gesundheit wiederherstellen kann nicht alleine auf der obigen philosophischen Erklärung basiert sondern auf der Erfahrung von tausenden von praktischen Fällen.

 

In welcher Beziehung steht Qi Gong zu Kung Fu?

Alles hochwertige Kung Fu macht gebrauch von Energie Training (was Qi Gong ja ist) um interne Kraft zu entwickeln, ohne diese bleibt es auf einer externen, rein mechanischen Ebene, welche von Chinesischen Kampf Künstlern als rau und auf niedriger Stufe betrachtet wird. Dementsprechend mag ein Kung Fu Meister sanft aussehen, und er ist es auch, doch kann er mit seiner inneren Kraft seinem Gegner grossen Schaden zufügen wenn der das wünscht. Ausserdem nimmt seine interne Kraft mit dem Alter nicht ab, und er kann sie für friedliche Dinge in seinem täglichen Leben nutzen. Anders als bei vielen anderen Kampfkünsten bei denen das Training selbst oft zu physischen und psychischen Verletzungen führt, fördert das Kung Fu Training mit Qi Gong einen harmonischen Qi Fluss und führt somit zu Gesundheit, Vitalität und zu einem langen Leben.

 

In welcher Beziehung steht Qi Gong zu Zen oder Meditation?

Es gibt drei Aspekte in allen Formen von Qi Gong, Form, Energie und Geist. Wenn man nur die Form praktiziert, ohne die Dimension der Energie und der Dimension des Geistes, dann praktiziert man lediglich eine physische Übung, also kein Qi Gong, weil die Arbeit mit Energie fehlt. Um die Energie effektiv kontrollieren zu können muss man, modern ausgedrückt, „den Qi Gong Geisteszustand betreten“. In der Vergangenheit wurde dies „das Zen betreten“ oder „ die Stille betreten“ genannt. Wenn man in einem Zen oder Meditativen Geisteszustand ist, kann man unter anderem Energie aus dem Universum anzapfen und im Körper dorthin leiten wo man sie möchte.

Es ist diese Dimension des Geistes von Qi Gong, mehr noch als der Energie Aspekt, der Qi Gong Meister befähigt Dinge zu tun, die Laien als Wunder, oder, je nach Einstellung, Hokuspokus bezeichnen würden.